Werbung in Instagram: Eine vollständige Schritt-für-Schritt-Anleitung für Anfänger

von Business Marketer 11 April, 2018

Du möchtest schnell und günstig hunderte von Kunden über Instagram gewinnen? Dann solltest du die richtigen (!) Prinzipien für die Erstellung effektiver Werbung lernen.

Instagram wurde 2016 zum Trend des Online Marketings. Aber die Möglichkeit, gezielte bezahlte Werbung innerhalb des Dienstes selbst zu schalten, erschien erst später. Das hat dazu geführt, dass viele Unternehmer immer noch nicht das volle Potenzial des Tools nutzen.

Lerne jetzt, coole Werbung zu erstellen – und dieses soziale Netzwerk wird möglicherweise eine der wichtigsten Trafficquellen für dich werden.

Zuerst aber noch ein paar wichtige Grundlagen, die du wissen solltest…

Warum du Werbung auf Instagram schalten solltest

1. Weite Abdeckung und gute Reaktionsquoten

Im Jahr 2016 wurde in Instagram die Möglichkeit eingeführt, die Interessen der Nutzer direkt zu bewerben. Aber wie effektiv ist das? Mit der richtigen Herangehensweise kannst du eine ganz bestimmte Zielgruppe erreichen, wie im Prinzip auch bei Facebook.

Allerdings ist in Anbetracht der Einfachheit der Schnittstelle und der Instagram-Algorithmen die Anzahl der Interaktionen mit dem Publikum und der Reaktionen etwa 58-mal höher als bei Facebook (die Statistiken stammen von Forrester).

Nutzer sehen die Anzeigen mit größerer Wahrscheinlichkeit und erfahren die wesentlichen Merkmale der Anzeigen. Gestalte deine Anzeigen einzigartig, damit deine Marke in Erinnerung bleibt. Mit Hilfe von Werbung in Instagram kannst du dein Business einem breiten Publikum präsentieren.

2. Mobiler Traffic ist billiger

Instagram wurde ursprünglich für mobile Plattformen entwickelt. Angesichts der wachsenden Beliebtheit von Gadgets können wir daraus schließen, dass es bei Instagram auch genau deine Zielgruppe gibt. Und vielleicht kannst du diese dort auch besser erreichen als in Desktop-Versionen von sozialen Netzwerken.

Statistiken zeigen, dass Nutzer von mobilen Plattformen viel stärker auf Werbung reagieren. Dies bedeutet, dass der Preis für Anzeigen bei Instagram für dich niedriger sein wird. Das bedeutet: Du investierst 2-mal weniger Geld und ziehst gleichzeitig 3-mal mehr Kunden an.

3. Exakte Adressierung der Zielgruppe

Je klarer du deine Zielgruppe definierst, desto höher ist die Effektivität deiner Anzeigen. Mit Instagram findest du deine potenziellen Kunden bei Millionen von Nutzern.

Verwendet werden hier die Algorithmen von Facebook. Wenn du dort bereits Ergebnisse siehst, wird die Zielgruppensegmentierung stark vereinfacht und führt zu mehreren Stunden Arbeitsersparnis.

Sowohl Theorie als auch Praxis beweisen, dass Instagram für jedes Unternehmen eine ideale Plattform ist. Skeptiker behaupten: Die Ära ist vorbei, Instagram bringt nicht mehr so ​​viel Traffic.

Aber…

Das trifft nur zu, wenn du veraltete Methoden zur Generierung von Traffic nutzt, so dass du keine Verbesserung deiner Ergebnisse erwarten kannst. Es ist daher notwendig, auf dem Laufenden zu bleiben.

Lass uns jetzt die wichtigen Schritte zum Erstellen effektiver Werbung in Instagram analysieren. Dazu schauen wir uns zunächst einmal grundlegende Dinge an…

Wie man Werbung in Instagram schaltet

1. Verbinde deinen Instagram-Account mit deinem Facebook-Werbekonto

Die Hauptarbeit zur Erstellung von Werbung findet im wichtigsten sozialen Netzwerk – Facebook – statt. Dieses ermöglicht dir die vollständige Synchronisierung für die Durchführung von Werbeaktivitäten auf Instagram. Dieser Schritt ist obligatorisch, bevor du mit deiner Werbung auf Instagram beginnst. Folge diesen Anweisungen, um dein Facebook-Konto mit Instagram zu verbinden:

  • Gehe auf deine Business-Seite in Facebook und klicke auf “Einstellungen” in der rechten oberen Ecke.

  • Wähle “Instagram” aus dem Menü auf der linken Seite.

  • Klicke in dem sich öffnenden Fenster auf “Anmelden”.

Gebe deine Login-Daten ein:

Danach hast du dein Konto mit deiner Business-Seite auf Facebook verknüpft. Jetzt geht um die grundlegenden Schritte, wie man Werbung in Instagram einrichtet.

2. Wähle den Zweck der Werbekampagne und segmentiere die Zielgruppe

Nachdem du dich über dein Konto angemeldet hast, scrollst du nach unten und klickst auf die Schaltfläche “Los geht's”, wie im Beispiel gezeigt:

Wähle „Werbung erstellen“ aus:

Danach wirst du aufgefordert, das Kampagnenziel auszuwählen. Lies die Beschreibung der einzelnen Optionen aufmerksam durch und treffe die richtige Wahl. Nehmen wir als Beispiel die Option „Conversions“:

Gib den Namen der Kampagne an, damit du in Zukunft noch weißt, worum es dabei geht, und richte ein Werbekonto ein:

Wähle das Land des Kontos und die Währung aus. Klicke auf “weiter”:

Auf der nächsten Seite legst du die Hauptparameter deiner Zielgruppe fest. Zunächst müssen nur Standarddaten eingegeben werden: Ort, Geschlecht, Alter. Optional kannst du auch die Sprachen deiner Kunden angeben.

Fülle die Felder wie im Beispiel gezeigt aus:

Ein kleiner Tipp:

Möchtest du schnell alle deine bestehenden oder potenziellen Kunden auf Instagram finden? Dazu benötigst du eine Datenbank mit Nummern und E-Mail-Adressen. Exportiere die Daten aus dem CRM-System. Als nächstes importierst du die Informationen in deinem Google Mail-Konto. Melde dich von deinem Smartphone aus bei diesem Konto an und speichere alle Profile darauf. Installiere Instagram und melde dich mit deinem Geschäftskonto an. Du siehst die Profile aller Benutzer aus der Datenbank, die in diesem sozialen Netzwerk registriert sind.

Nachdem du herausgefunden hast, wie du grundsätzlich Werbung in Instagram über Facebook einrichten kannst, geht es nun um die Arten von Anzeigen.

3. Wähle die effektivsten Anzeigentypen ausgehend von deinen Zielen

Die spezifische Wahl der Art von Werbung hängt direkt davon ab, welche Art von Interaktion du auf Instagram erhalten möchtest. Die effektivste Strategie von Werbung in Instagram besteht darin, mehrere Arten von Werbung für eine Zielgruppe zu verwenden. Das heißt, dass du innerhalb des sozialen Netzwerks mehrere Berührungspunkte mit dem Publikum schaffst, was bereits die Loyalität zu deiner Marke erhöht. Hier kannst du sehr interaktiv vorgehen, um Engagement und Reichweite zu erhöhen.

Mit Instagram kannst du eine starke Branding-Kampagne durchführen. Erzähle mit verschiedenen Arten von Publikationen eine Geschichte über dein Business. Achte darauf, die Anforderungen des Publikums, ihre Interessen und Schmerzen zu berücksichtigen. Gebe an, wie gut dein Marke ist, welche Vorteile du mitbringst und welche Ergebnisse deine Kunden durch dich erhalten.

Die effektivsten Ziele, die auf Instagram relevant sind:

  • Durchführung einer gezielten Aktion (Conversion);
  • Video ansehen (bis zu 1 Minute);
  • Installieren einer mobilen Anwendung

Bei diesen Zielen reagieren die Nutzer erfahrungsgemäß aktiver auf Werbeanzeigen.

Mache den richtigen Aufruf zur Aktion im Bild und füge eine Schaltfläche hinzu, um Nutzer auf deine Webseiten zu ziehen:

Vorher:

Nachher:

Zusätzlich dazu, kannst du weitere Bilder zu der Anzeige hinzufügen. So kann der Kunde nach links wischen, um weitere Eindrücke zu bekommen

Um noch mehr Eindrücke bei den Kunden zu hinterlassen, können kurze Videos als Anzeige verwendet werden.
Auch bei den Video-Anzeigen können weitere Videos hinzugefügt werden, sodass der Kunde auch hier nach links wischen kann.

Wie du hier im Beispiel sehen kannst:

3 Arten von Werbung in Instagram:

  • Bilder. Ein rechteckiges Bild, zu dem eine Schaltfläche hinzugefügt wird, um zur Website des Werbetreibenden zu gelangen. Um eine hohe Conversion zu erzielen, fügst du ein positives Endergebnis für den Kunden und eine Handlungsaufforderung für das Bild hinzu.
  • Video. Dauert bis zu 1 Minute und hat den gleichen Zweck wie Bilder. Studien zeigen, dass solche Werbung eine viel größere Resonanz erhält. Allerdings ist der Aufwand zur Erstellung des Videos etwas höher und Videomarketing ist gerade am Anfang ein schwieriges Thema.
  • Serie. Eine Reihe von Fotos oder Videos. Diese zieht mehr Aufmerksamkeit auf sich, allerdings hängt die Conversion von der Veröffentlichung selbst ab. Wenn du also die falsche Anzeige erstellst, erhältst du zwar eine gute Abdeckung, jedoch mit einem minimalen Ergebnis. Sei hier vorsichtig, nutze die richtigen Einflussfaktoren auf deine Kunden und fordere sie zum Handeln auf.

Wie man jede Art von Werbung effektiv nutzt:

Finde deine Corporate Identity und formatiere deine Bilder richtig

Gewöhnliche Bilder in Werbespots können dir viele Kunden bringen. Aber du musst wissen, wie man dieses Werkzeug richtig benutzt. Stelle nur hochwertige Publikationen her.

Während du bei YouTube auch mit Videoaufnahmen aus der Kamera deines Smartphones beginnen kannst, steht bei Instagram eindeutig die Qualität der Bilder im Vordergrund.

Der Typ des Bildes selbst hängt vom Zweck der Werbung ab. Hier einmal ein Beispiel für einen Online-Shop, für den ein schönes Produktfoto und eine Call-to-Action-Schaltfläche reichen:

Um Dienstleistungen und erklärungsbedürftige Angebote zu bewerben, musst du dem Bild selbst mehr Text hinzufügen. Momentan gibt es in Instagram noch keine Beschränkungen für die Anzahl der Zeichen und die Schriftgröße. Nutze diese Gelegenheit.

Erstelle Videos, die Zuschauer begeistern

Du kannst keine langen Videos auf Instagram posten, also sollte deine Werbung dynamisch sein. Achte also direkt in den ersten Sekunden darauf, die Aufmerksamkeit deiner Interessenten zu bekommen und zu halten, um sie gezielt anzusprechen.

Nutze das volle Potenzial einer Serie

Diese Art von Werbung gibt es bei Instagram noch nicht so lange, so dass das Interesse daran noch relativ groß ist. Du kannst eine Serie sehr gut dazu einsetzen, um Besucher dazu zu ermutigen, sich auch den nächsten Part in der Reihe anzusehen.

Bei der Erstellung einer Werbe-Serie gibt es 2 Prinzipien:

Schaffe Aufmerksamkeit. Der erste Part der Reihe sollte das Interesse des Benutzers erhöhen – genauer gesagt, zum Betrachten des nächsten Bildes oder Videos anregen. Denke allerdings daran, dass einige der Zuschauer nicht die ganze Serie sehen werden. Deshalb ist es hier notwendig, direkt von Anfang an die grundlegenden Informationen zu geben, auf denen die Werbebotschaft aufgebaut wird.

Sorge für hohe Conversion. Menschen, die deine komplette Reihe gesehen haben, zeigen ein hohes Engagement. Deine Aufgabe ist es, das letzte Bild entsprechend zu gestalten, damit die Zuschauer auf deinen Button klicken. Verwende starke Handlungsaufforderungen und andere Einflussfaktoren auf deine Zielgruppe.

Wie normale Bilder sollte auch eine Serie den Benutzern maximale Informationen geben. Hier kannst du also mit sehr viel Inhalten arbeiten. Nutze das. Wenn die Grundlage der Serie Bilder sind, solltest du sicherstellen, dass der Text keinen zu großen Anteil hat, sondern eher ergänzend zum Bild wirkt.

Instagram Stories als separate Art der Werbung

Stories sind ein neuer Trend bei Werbung auf Instagram. Du kannst solche Werbung auf zwei Arten realisieren:

Zusammenarbeit mit anderen. Du weißt, welche Personen in deinem Netzwerk beliebt sind und deine eigenen Anzeigen sind zu teuer? Dann versuche, Werbung über Instagram Stories von beliebten Leuten zu kaufen. Dies ist viel günstiger. Laut Statistik ist die Wirksamkeit allerdings in vielen Fällen geringer. Überlege, was sich für dich besser eignet. In den meisten Fällen werden Stories innerhalb eines Tages gelöscht.

Bezahlte Werbung auf Instagram. Dieser Service bietet die Möglichkeit, die Werbung in Stories auf deine Zielgruppe anzupassen. Wenn deine Abonnenten auf ihrer Startseite sind, werden sie deine Story sehen. Eine hohe Conversion ist möglich, da die Nutzer nicht sofort erkennen, dass sie auf Werbung schauen.

Welche Arten von Werbung sind in Instagram Stories relevant?

Bilder

Das Prinzip ist ähnlich dem Erstellen von Standard-Werbeanzeigen mit Bildern. Der einzige Unterschied ist die Erweiterung des Bildes selbst und die Art und Weise, wie die Zielaktion ausgeführt wird. Hier muss der Benutzer nicht auf die Schaltfläche am unteren Rand des Posts klicken und die Story hochziehen, um zum angegebenen Link zu gelangen.

Wichtig!

Im Gegensatz zu den üblichen Werbeanzeigen gibt es ein spezifisches Zeitlimit. Der Verlauf wird nur wenige Sekunden angezeigt, so dass du nicht viel Text hinzufügen kannst. Erstelle Inhalte, die auch innerhalb einer kurzen Zeitspanne verständlich sind.

Video
Der Unterschied zum üblichen Werbevideo besteht darin, dass es nach dem ersten Betrachten automatisch verschwindet. Auch hier wird mit dem Finger nach oben gewischt.

Beispiel:

Zieht man nun mit dem Finger vom unteren Bildschirmrand nach oben oder drückt auf „Mehr dazu“, erscheint die Website.

Wie hier im Beispiel zu sehen:

4. Füge Hashtags zu Anzeigen hinzu

Diese Funktion wird häufig verwendet, um ein Geschäftskonto auf Instagram zu bewerben. Unter jeder Veröffentlichung sind beliebte Hashtags vorgesehen. Nutzer können Beiträge so schneller finden und sich für dein Konto interessieren.

In werblichen Publikationen wird dies nach dem gleichen Prinzip verwendet. Du kannst mit Werbung beginnen und dann den erfolgreichsten Anzeigen Tags hinzufügen.

Wenn du Hashtags verwendest, solltest du diese je nach Zweck in zwei Typen aufteilen:

1. Marken-Hashtags

Dies kann der Name des Unternehmens oder des Produkts sein, für das du wirbst. Dank dieser Tags kannst du eine Zielgruppe finden, die dich bereits kennt – zum Beispiel, um ein neues Angebot zu sehen.

Beispiele für unsere Marken-Hashtags:

#businessmarketer
#krisstelljes

2. Trend-Hashtags

Suche in Instagram nach beliebten Posts, die dem Thema deines Business entsprechen, und prüfe, welche Hashtags der jeweilige Nutzer verwendet. Wähle ein paar dieser Hashtags für deinen Werbepost, um die Aufmerksamkeit eines breiten Publikums zu gewinnen. Beachte allerdings, dass es sich dabei um kalten Traffic handelt. Daher kann jeder Fehler bei der Zusammenstellung des Posts zu einer negativen Reaktion führen. Prüfe daher sorgfältig jedes Detail deiner Anzeige, bevor du sie veröffentlichst.

Beispiele für thematische Hashtags:

#instagramwerbung #conversion

5. Verwende die Profilbeschreibung, um zusätzlichen Traffic anzuziehen

Wenn du in Instagram eine Anzeige über dein Konto erstellst, ist dein Profil anklickbar. Der Benutzer kann auf das Symbol klicken und sich dein Profil anschauen:

Wenn du eine gute Anzeige schaltest, aber dein Name oder der deines Unternehmens den Nutzern nicht bekannt ist, werden viele Adressaten der Werbung dies tun. Nutze also diese Möglichkeit, um zusätzlichen Traffic anzuziehen.

Befolge diese 2 einfachen Schritte:

1. Füge einen Call to Action hinzu

Füge in deiner Profilbeschreibung einen Call to Action ein, der als Grundlage für eine Werbeanzeige diente, also zum Beispiel “Klicke hier”, “Weitere Informationen” oder “Folge dem Link”.

2. Füge einen anklickbaren Link hinzu

Verwende während der Kampagne den selben Link im Profil wie in den Anzeigen. Wenn es mehrere gibt, dann ändere die Optionen zusammen mit den Handlungsaufforderungen.

Gehe auf dein Konto, klicke auf “Einstellungen” und dann auf “Profil bearbeiten”.

6. Prüfe die Effektivität deiner Werbung auf Instagram

Um zu sehen, ob deine Anzeigen Ergebnisse erzielen, solltest du regelmäßig deine Zahlen prüfen. Instagram bietet hier ein internes Tool an:

Allerdings kann es trotzdem schwierig sein, die Effektivität deines Kontos zu berechnen. Daher empfehlen wir 2 externe Tools für die Analyse:

1. Füge markierte Links zu deiner Profilbeschreibung hinzu.

Verwende die Dienste bit.ly oder goo.gl, um die Anzahl der Aktionen einfach zu verfolgen. Füge einfach den gewünschten Link in das Feld ein und klicke auf “Erstellen”:

Kopiere die entsprechende Adresse und füge sie in dein Profil ein. Jetzt kannst du die Anzahl der Conversions pro Tag, Zugriffsquellen und Nutzerländer sehen:

2. Verwende eine Formel, um die Effektivität deiner Anzeigen nachzuverfolgen.

Berechne die Aktivitätsrate der Abonnenten in deinem Profil. Verwende für jeden Post folgende Formel:

(Likes + Kommentare) : Anzahl der Abonnenten = Aktivitätskoeffizient

Überprüfe, welche Arten von Beiträgen bei deiner Zielgruppe gut ankommen. Konzentriere dich dann auf diese Formate und nutze ähnliche Überschriften und Handlungsaufforderungen.

Fazit

Die Erfolgsprinzipien für Werbung in Instagram ändern sich rasant. Du musst also immer auf dem Laufenden bleiben, um die gewünschten Resultate damit zu erzielen. Die Strategie, die du gerade erfahren hast, wenden wir selber in unseren eigenen Unternehmen erfolgreich an. Achte immer darauf, bei jeder Anzeige eine hohe Conversion zu erzielen.

Mache dir bewusst, dass eine einzelne Anzeige dir nicht viel Traffic bringt. Setze stattdessen auf Kontinuität und nutze das volle Potenzial von Instagram, um erfolgreich zu sein.

PS:

Etwas Neues gelernt? Den größten „Aha-Moment“ erlebst du, wenn du jetzt unserer BusinessMarketer Facebook-Gruppe beitrittst und dich dort mit Gleichgesinnten über diesen Blog-Artikel und weitere Themen austauschst!

Wir beantworten außerdem persönlich all deine Fragen zu den Themen Neukundengewinnung und Umsatzsteigerung. Und… wer weiß? Vielleicht triffst du hier beim Networking sogar deinen nächsten Joint-Venture-Partner! Also… worauf wartest du noch? Werde noch heute ein besserer Unternehmer, indem du jetzt unserer exklusiven BusinessMarketer Facebook-Community beitrittst. Wir freuen uns darauf, dich in wenigen Augenblicken in unserer Community begrüßen zu dürfen – Bis gleich! (Klicke hier, um jetzt direkt zur Facebook-Community von BusinessMarketer zu gelangen!)

https://businessmarketer.de/community